Auf See
20°N - 20°W
Wind: ONO 3

Sonntag, 4. Dezember 2005
19. Tag auf See

„Wir sagen euch an den lieben Advent,
sehet, die zweite Kerze brennt...“

Zunächst einmal beginnt dieser zweite Adventssonntag jedoch mit dem üblichen Bordalltag, wobei wie immer die Frage „Wie entkommen wir der tropischen Sonne“ ganz oben ansteht. Eifrige Schattenfreunde balancieren mit je einer Ecke Sonnensegel und einem Bändsel bewaffnet über Reling, Wanten und Kartenhausdach, während der Skipper die Situation nutzt, um seiner Lieblingsbeschäftigung, dem Großbaum-Surfen, nachzukommen. Sind dann erst einmal alle Ecken des Sonnensegels erfolgreich festgetüdelt und die Diskussionen unter den Knotenkundlern („Das soll ein doppelter Schotstek sein?“) abgeschlossen, beschwert sich pflichtbewußt der Rudergänger, die durchhängende Mitte des Tuches versperre die Sicht auf den Kompaß. Wieder wird geklettert, gebändselt, palavert, bis das Problem scheinbar zur Zufriedenheit aller auf dem Achterdeck Weilenden gelöst ist. Scheinbar... Denn nun meldet sich der Befürworter der „Oberzipfelkonstruktion“ zu Wort.
Herr W. [Name ist der Redaktion bekannt], einer von der ganz radikalen Sorte, fackelt nicht lange. Er erspäht einen Tampen und rupft auch sogleich daran – die Tatsache mißachtend, daß besagter Tampen zur Zeit in aufgeringeltem Zustand der auf dem Kartenhausdach ruhenden Chronistin als Kopfkissen dient. Mit dem Ergebnis, daß der Kopf der Chronistin und das Kartenhausdach-Skylight auf Kollisions-Kurs geraten. An dieser Stelle setzt das Erinnerungsvermögen der Chronistin aus. Nur soviel: Das Skylight hat gewonnen.
Einige Stunden später: Herr W., nicht nur radikaler Oberzipfelkonstrukteur, sondern auch Körperbeauftragter der Crew, hat sich erkenntlich gezeigt und seinem Opfer eine professionelle Anti-Schleudertrauma-Massage verpaßt. Mit Erfolg. Hier setzt das Erinnerungsvermögen der Chronistin wieder ein.
So kann denn noch von einer stimmungsvollen Zweit-Adventsfeier im Sonnenuntergang berichtet werden – mit Christstollen, Liedern (sehr passend: „Es kommt ein Schiff geladen...“) und zwei mindestens 10 Sekunden lang brennenden Kerzen auf dem Adventskranz.
Abends wird in der Messe dann eine Pommes-Bude eröffnet, um das allerletzte Frischgemüse garantiert vitaminfrei an die Crew zu verfüttern. Und wenn sie nicht gestorben sind...

Helga


<<< vorheriger Tag | nächster Tag >>>